01. Juni 2015

© Nestlé Purina PetCare

Ausgezeichnet: FELIX Viral Spot gewinnt Communicator Awards New York

Echt clever! Die Kampagne FELIX „Tierischer Raubüberfall“ ist eine der besten Marketing- und Kommunikationsideen und wurde mit dem Communicator Award of Distinction in der Kategorie „Branded Content – Viral” ausgezeichnet. Nachts im Supermarkt: Schummeriges Licht, menschenleere Gänge, dramatische Musik, plötzlich erobern Einbrecher auf vier Pfoten auf leisen Sohlen die Szenerie - das virale Video zeigte zur Markteinführung von FELIX Crunchy & Soft mit Geflügel wie kleine Schlingel die Handelsregale stürmen, um sich ihr neues Lieblingskatzenfutter zu krallen. Ertappt wurden sie dabei nur von fingierten Überwachungskameras. Aus den so entstandenen Bildern des Raubzugs hat FELIX einen Viral Spot gemacht, der für viel Aufmerksamkeit im Netz sorgte. Die von der Lead Agentur pure brands PR geplante und von der Viral Marketing Agentur VIRAL LAB für Nestlé Purina PetCare umgesetzte Viral Marketing Kampagne gewinnt mit dem Communicator Award 2015 einen renommierten Kreativ-Wettbewerb der Werbebranche.

Bereits seit 20 Jahren zeichnet die New Yorker Academy of Interactive & Visual Arts, kurz AIVA, die besten Marketing- und Kommunikationsideen mit den internationalen Communicator Awards aus. Die Jury aus Führungskräften von Unternehmen wie Disney, MTV Networks, Victoria's Secret und Yahoo! beurteilt Innovation und Handwerk der Kampagnen. Mit mehr als 6.000 Einreichungen von internationalen Unternehmen und Agenturen aus 15 Ländern allein in diesem Jahr ist der Award weltweit einer der größten seiner Art.

Niedliche Kulleraugen, die uns aus dem Regal unschuldig angucken, kleine Racker, die versuchen, ihre(n) Futterbeute(l) in Sicherheit zu bringen – der Begriff Raubkatze hat eine ganz neue Bedeutung bekommen. „Wir wollten auf sympathische Weise zeigen, wie unwiderstehlich lecker unsere Innovation FELIX Crunchy & Soft mit Huhn, Truthahn und Gemüsezugabe ist und was kleine Racker alles für ihr neues Lieblingsfutter tun“, so Kevin Fox, Produktmanagement FELIX. „Denn FELIX steht nicht nur für innovative Produkte, sondern auch für innovative Kommunikationsideen. Mit unserem Video und der integrierten Kampagne haben wir den Markenkern aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt.“

Der Viral Spot des tierischen Überfalls, bei dem Andi Knaup Regie führte, konnte weit über 540.000 Video Views erzielen und FELIX mehr als 8 Prozent earned media bescheren. Mit einer Conversion Rate von YouTube zu einer Facebook Aktionsapp von über 8 Prozent performte der Clip überdurchschnittlich gut. Außerdem wurden Blogger Relations genutzt, um den Viral Spot zielgerichtet bekannt zu machen und weiteren Traffic auf Facebook zu generieren. Darüber hinaus wurde der mysteriöse Raubzug in Kooperation mit einem Handelspartner auch am POS nachgestellt. Aus den Regalen geworfene Produkte und Katzenfutterkroketten, die überall verteilt auf dem Boden lagen, deuteten in sieben verschiedenen Filialen auf den nächtlichen Überfall hin. Kunden wurden von Promotern in Polizeiuniformen befragt, was passiert sein könnte und erhielten für jeden sachdienlichen Hinweis ein Produktmuster von FELIX Crunchy & Soft. Abgerundet wurde die Kampagne durch umfangreiche PR-Maßnahmen. Fernsehen, Radio, Print und Onlinemedien berichteten über den tierischen Überfall, so dass insgesamt eine Reichweite von rund 80 Millionen Kontakten erzielt wurde.

FELIX. Echt clever!